Kreisverband Bergstraße
Kreisverband
09:18 Uhr | 29.11.2014 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 


Presse
01.03.2009
CDA Berlin wählt neuen Landesvorstand

Die Landestagung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) wählte am 14. Februar  2009 erneut Horst Gedack zum Landesvorsitzenden. Stellvertreter wurden die stellvertretende Bundesvorsitzende der CDA, Silke Striezel, und der Köpenicker CDA-Kreisvorsitzende Joachim Specht, sowie neu die Vorsitzende der Frauen-AG der CDA, Dagmar König. In ihren Grußworten bekannten sich sowohl der Landes- und Fraktionsvorsitzende der Berliner CDU, Frank Henkel, wie auch der CDU-Spitzenkandidat zur Europawahl, Joachim Zeller, zu den CDU-Sozialausschüssen. Beide sind seit vielen Jahren Mitglieder der CDA. Frank Henkel betonte dabei, dass die traditionelle christlich-soziale Grundausrichtung der Berliner CDU mitverantwortlich für ihren Erfolg sei. Der Einsatz für die sozialen Belange der Menschen gehörte dabei ebenso dazu, wie das verantwortungsbewusste Handeln von Unternehmern und Managern. Die unsoziale Politik des rot-roten Senats habe hingegen dafür gesorgt, dass Wowereit die Wähler wegliefen. Joachim Zeller und der europäische Außenpolitiker und Mitglied des Europaparlaments, Elmar Brok, sprachen von der Sozialen Marktwirtschaft als deutschem Exportschlager in der Europäischen Union. Ein Erfolg der CDU bei den Europawahlen am 7. Juni 2009 in Berlin sei deshalb eine wichtige Botschaft für die soziale Gerechtigkeit in Europa.

28.02.2009
Keine Bittsteller

Der CDA-Bundesvorsitzende Karl-Josef Laumann und Peter Weiß, Rentenexperte der Unionsfraktion im Bundestag, haben sich erneut für bessere Renten für langjährige Beitragszahler mit niedrigem Lohn ausgesprochen. "Nach einem langen Arbeitsleben darf niemand zum Bittsteller bei Vater Staat werden", so Laumann. Der Arbeitsminister von Nordrhein-Westfalen erläuterte auch, wie er die Renten aufstocken will.


28.02.2009
CDA-Chef fordert besseren Datenschutz für Arbeitnehmer in Betrieben

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) in Rheinland-Pfalz fordert vom Bund einen besseren Datenschutz für Arbeitnehmer in den Betrieben. «Meine Daten als Bürger werden immer besser geschützt, als Arbeitnehmer bin ich dagegen scheinbar Freiwild», sagte der rheinland-pfälzische CDA-Vorsitzende Bardo Kraus am Montag in Rheinböllen auf einer Tagung des CDA-Landesvorstandes. Dieser «absurde Zustand» müsse mit einer gesetzlichen Definition des Datenschutzes beendet werden, betonte der Landesvorsitzende der CDU-Sozialausschüsse.


27.02.2009
CDA fordert: Schluss mit juristischen Scharmützeln – ran an einen Tisch! 5-Punkte-Plan für Steine ohne Kinderarbeit

Nach dem Urteil in München fordert die CDA energisch, das juristische Scharmützel zu beenden und das eigentliche Ziel in den Vordergrund zu rücken: Nämlich das Ende der Kinderausbeutung in indischen Steinbrüchen. Mehr unter http://www.cda-gegen-kinderarbeit.de/downloads/090209_5-Punkte-Plan%20Steine.pdf


27.02.2009
"Überwachung ist kein Kavaliersdelikt"

Angesichts der Datenskandale bei Bahn und Telekom fordert die CDA ein Datenschutzgesetz für Arbeitnehmer. CDA- und DGB-Vize Ingrid Sehrbrock machte sich in einem Hörfunkinterview mit dem SWR für "klare gesetzliche Regeln gegen die gezielte Beobachtung am Arbeitsplatz und im Arbeitsumfeld" stark. Das Ausspähen im großen Stil sei "kein Kavaliersdelikt" und müsse mit wirklichen Sanktionen belegt werden. 




26.02.2009
Altenpfleger und Erzieher kriegen Meister-BAföG

Der Deutsche Bundestag hat Verbesserungen beim Meister-BAföG beschlossen. So können ab Juli 2009 auch Fortbildungen von Erziehern und Altenpflegern gefördert werden. In den kommenden vier Jahren werden 272 Millionen Euro zusätzlich in die Aufstiegsfortbildung investiert.


26.02.2009
Mitarbeiterbeteiligung - Tarifliche Mindestlöhne Frage sozialer Gerechtigkeit

Der Deutsche Bundestag hat heute zwei wichtige Weichenstellungen für die Arbeitnehmer in Deutschland vorgenommen – und an beiden war die CDA maßgeblich beteiligt. So wurde das Mitarbeiterkapitalbeteiligungsgesetz beschlossen. Die Rahmenbedingungen für betriebliche und überbetriebliche Beteiligungen werden wesentlich verbessert. Und mit der Änderung des Arbeitnehmerentsendegesetzes sind die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass sechs weitere Branchen tarifliche Mindestlöhne bekommen.



02.01.2009
CDA-Erfolg: Keine Grabsteine aus Kinderhand mehr auf Berlins Friedhöfen

Großer Erfolg für die CDA-Kampagne „kind. gerecht.“ gegen ausbeuterische Kinderarbeit in Berlin: Grabsteine, die aus ausbeuterischer Kinderarbeit stammen, sollen auf den Friedhöfen der Hauptstadt nicht mehr aufgestellt werden. Darüber sind sich die Fraktionen des Abgeordnetenhauses von Berlin einig. Anfang nächsten Jahres soll ein entsprechender Antrag aus den Reihen der CDU-Fraktion offiziell beschlossen werden.




01.11.2008
"Energie muss bezahlbar bleiben" - Fachtagung der CDA

"Die Verfügbarkeit von Energie hat den Arbeitnehmern viel Wohlstand gebracht." Das sagte der CDA-Bundesvorsitzende Karl-Josef Laumann bei einer energiepolitischen Fachtagung der CDA in Königswinter.


22.06.2008
Arbeitnehmerrechte durch Wirtschaftsspionage in Misskredit

Offensichtlich bedienen sich namhafte Unternehmen zweifelhafter Methoden, um mehr über ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erfahren.



  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Presseschau
Impressionen
 
   
0.27 sec. | 20836 Visits